Navigation

Document Actions

Git für Windows XP

Olaf Uhlemann 12.01.2014 13:43
Eine kurze Anleitung zur Installation von Git und TortoiseGit für Windows XP Pro.

Voraussetzungen:

  1. Windows XP Pro SP3 (http://www.heise.de/download/windows-xp-service-pack-3-sp3.html)
  2. Windows Installer 4.5 (http://www.heise.de/download/windows-installer.html)
  3. Administrator-Rechte

 

Installation GIT:

Git herunterladen (ich nutze die Version 1.8.4-preview20130916) und die heruntergeladene Datei ausführen.

      1. Lizens-Bedingungen akzeptieren
      2. Als Installationspfad »C:/Programme/Git« angeben.
      3. Auswählen der zu installierenden Komponenten
        git-settings
        Ich habe die »Windows Explorer Integration« ausgeschalten, da ich dafür TortoiseGit nutzen werde.
      4. Festlegen des Startmenü-Eintrages (»Git«)
      5. Festlegungen zum PATH-Eintrag
        - Run Git from the Windows Command Prompt
      6. Festlegungen zur SSH-Autentifizierung
        - use OpenSSH
      7. Festlegung zur 'Ending-Conversions'
        - Checkout as-it, commit Unix-style line endings

 

Jetzt solltest du testen, ob GIT systemweit zur Verfügung steht. Dazu öffnest du mit [Start -> Ausführen -> 'cmd' -> OK] einen Kommandozeilen-Interpreter (Command Prompt) und fragst die Version von git ab:

$ git --version
git version 1.8.4.msysgit.0

Wenn GIT nicht reagiert und du eine Fehlermeldung erhältst, muss du noch den Pfad zur git.exe in der Umgebungsvariablen PATH bekannt machen. Öffne dazu [Start -> Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Umgebungsvariablen ->  Systemvariablen -> Path -> bearbeiten] und füge die entsprechende Pfadangabe »;C:\Programme\Git\cmd« hinter den bisherigen Einträgen ein. Achte darauf, das der neue Eintrag durch ein Semikolon vom vorherigen Eintrag getrennt ist und die Trennungs-Zeichen BackSlashs [AtlGr + ß] sind.

 

TortoiseGit

TortoiseGit ist ein Windows-Interface für Git mit einer super Einbindung in den Datei-Explorer. Git sollte bereits installiert sein.

TortoiseGit herunterladen (ich nutze die Version TortoiseGit-1.8.6.0-32Bit) und ausführen.

      1. Lizens-Bedingungen akzeptieren
      2. Custom Setup: auswählen, was installiert werden soll (hier nutze ich die Standart-Einstellungen)
      3. Install
      4. Finish
      5. Neustart des Computers

Nun solltest du noch sicherstellen, dass im TortoiseGit die »ssh.exe« als ssh-Client verwendet wird. Öffne dazu die TortoiseGit-Einstellungen [Start -> Programme -> TortoiseGit -> Settings]

 tortoisegit-settings

Die Einstellung findest du unter [Network -> SSH Client ]

Zum Test, ob dein TortoiseGit einwandfrei funktioniert, stelle ich auf meinem git-Server ein öffentliches Test-Repository zur Verfügung. Dieses Repository solltest du dir in dein temporäres Verzeichnis auschecken.

Öffne dazu deinen Datei-Exlorer unter [Start  -> Programme -> Zubehör -> Windows Explorer], suche dein temporäres Verzeichnis »C:/Temp« und markiere dieses. Mit [Menü ->Datei -> Git Clone...] oder [Submenü (rechte Maustaste) -> Git Clone...] öffnest du den Dialog für die Einstellungen zum auschecken des Repositories.

 gitclone-settings

Unter URL wird eingetragen, unter welcher Adresse das Repositoy erreichbar ist. Für unser Test-Repository lautet die URL: »git://git.sertrec.de/testing«.

Unter DIrectory wird das Verzeichnis angegeben, in welchem du die Dateien speichern möchtest.

Alle anderen Einstellung bleiben wie sie sind. Nachdem du diesen Dialog mit OK abgeschlossen hast, läd Git die Dateien auf deinen Computer. Git bestättigt dir das erfolgreichen Auschecken mit »Success«. In deinem temporären Verzeichnis findest du nun das neue Verzeichnis »testing«. Diese Verzeichnis enthält lediglich eine READMA.txt. Das Verzeichnis wird nicht mehr benötigt und kann wieder gelöscht werden.

Ausführlich Anleitungen zur Nutzung von Git und TortoiseGit findest du im Internet.

 

SSH Key

Wenn Du Source-Code von öffentlichen Repositories herunterladen möchtest, brauchst du dich in den meisten Fällen nicht authentifizieren und kannst den nächsten Abschnitt getrost auslassen.

In den meisten Fällen nutzen Git-Server SSH-Keys zur authentifizierung von Benutzern. Das funktioniert nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip. Man erstellt einen SSH-Key, der einen privaten und eine öffentlichen Teil beinhaltet. Dem Git-Server wird der öffentlich Teil des Schlüssels bekannt gemacht. Bei einer Anmeldung am dem Server wird dann nur noch geprüft, ob der privater Teil deines Schlüssels zu einem bekannten öffentlichen Teil passt. Wenn das der Fall ist, stellt dir der Server Dienste zur Verfügung, andern Falls nicht. 

Den privaten Teil das SSH-Keys solltest du aufheben, sicher verwahren, nicht aus der Hand geben und mit einem Passwort schützen.

Jetzt werden wir also einen SSH-Key erstellen, mit dem wir uns zukünftig authentifizieren. Sollte Ihr bereits eine gültiges Keyp-Paar erstellt haben, könnt ihr den nächsten Punkt überspringen.

Zum Erstellen des Schlüsselpaars nutzen wir OpenSSH. Diese Programm wird von Git mit ausgeliefert und installiert.

      1. Öffnen der Git Bash [Start -> Programme -> Git (oder was auch immer ihr als Startmenü-Eintrag definiert habt .) -> Git Bash]
      2. Zum Erstellen des Schlüsselpaars gibst du den folgenden Befehl an der Eingabeauforderung eingeben.
        $ ssh-keygen -t rsa -C "youre_email@example.com"
        Generating public/privat rsa key pair.
      3. nun wirdst du aufgefordert den Speicherort für den privaten Teil des Schlüsselpaars festzulegen. Standart ist ».ssl/id_rsa« im Home-Verzeichnis des Benutzers mit dem du angemeldet bist. Außerdem wirst du aufgefordert, deinen privaten Key mit einem Passwort zu schützen. Wenn du für Test-Zwecke erstmal ohne Passwort arbeiten willst, lässt du die Eingabe einfach leer und bestätigst mit Enter. Für einen Schlüssel, mit dem du produktiv arbeiten möchtest, solltest du dringen ein Passwort festlegen.
        Enter file in which to save the key (C:/Dokumente und Einstellungen/Dein Nutzername/.ssh/id_rsa'):
        Enter passphrase(empty for no passphrase) : passwort
        Enter same passphrase again: password
      4. Danach wird dir angezeigt, das die entsprechende Datei mit deinem privaten Key gespeichert wurde. Außerdem wird dir angezeigt, das einen Datei mit dem selben Namen und der Endung ».pub« erstellt und gespeichert wurde. Das ist die Datei, welchen den öffentlichen Teil des Schlüssels enthält, der zu deinem privaten Schlüssel passt. Zu letzt wird dir noch ein Fingerprint angezeigt (Denn musst du dir nicht unbedingt merken  :)  ).